1980-1989

1980Personalausstellung im Pablo-Neruda-Klub Karl-Marx-Stadt sowie Beteiligung an der Ausstellung in der Versöhnungskirche, Dresden 1981Ausstellung zusammen mit Ralph Siebenborn in der Galerie “Am Domhof”, Zwickau 1981Personalausstellung in der Galerie ARKADE Berlin (Ost) 1985Personalausstellung in der Galerie oben, Karl-Marx-Stadt 1987Personalausstellung in der Galerie Viktor Jankowski in Düsseldorf sowie Beteiligung an der Ausstellung “Kunst in christlicher Verantwortung”, Berlin… weiterlesen

1948

Erste Ausstellungsteilnahme (Mittelsächsische Ausstellung Mittweida) Es folgen verschiedene Personalausstellungen in Karl-Marx-Stadt, Berlin, Leipzig, Zakopane, Dresden, Meerane; Glauchau, Chemnitz sowie die Beteiligung an nationalen Ausstellungen (z.B. regelmäßig auch an den Kunstausstellungen 1974/ 1979/ 1985 des Bezirkes Karl-Marx-Stadt) und internationalen Ausstellungen; jährliche Beteiligung an den Ausstellungen der Galerie des Staatlichen Kunsthandels “Schmidt-Rottluff”, Karl-Marx-Stadt sowie an Ausstellungen in… weiterlesen

Aktion an der “Windrose”: AKWs in allen Himmelsrichtungen

Mit der Aktion „AKWs in allen Himmelsrichtungen“ fand am 18. April eine weitere Anti-Atom-Mahnwache in Chemnitz statt – Treffpunkt war diesmal an der “Windrose” von Gerhard Klampäckel im Chemnitzer Rosenhof: Auf dem Bodenmosaik wurde gezeigt, wie nahe deutsche und tschechische Atomkraftwerke bei Chemnitz liegen. Termin der nächsten Mahnwache ist nach Information der Chemnitzer Grünen am… weiterlesen

Der wundersame Vogel

Der wundersame Vogel Mit grünlichem Maul, Daraus Haarbüschel geil. Mit schräg gelagertem Leib Fliegt er hoch hinauf Fliegt er hoch hinaus Und fliegt so umher Und sucht so sein Weib. Die Brust eingelagert In schilfriger Galle. So. Hoch umweht von den Lüften Sein schläfriges Haupt In der Nähe von Gütersloh. Geballte Beinkraft Zerflattert im Flug… weiterlesen

Träge schwingt dein Leib

Träge schwingt dein Leib von rundem Feuer quer zum Bogen meines Blicks und löst dort Schleier aus des Gorizontes Weite. Was geschieht, wenn Sich die Diele hebt Und windet Bänder Zum Vergnügen Und bläht des Beines Dicke Auf zum farbigen Gebilde Und formt des Lichtes Menge Unter Tränen fort Zum Blütenstrauß? Was geschieht, wenn Sich… weiterlesen

Nun, wenngleich

Nun, wenngleich alles auch erregt war Traf mich das Vergehen der anderen Kaum. Zur Seite trat ich Voll Überschwang Und fast nicht konnt ichs erwarten. Gern hätt ich gegeben dies und jenes zurück – Mir folgte die Scham Auf den Fuß – Nun ist es Morgen Und nichts verfügt über mich. Geh einen Schritt Zur… weiterlesen

So mags denn sein.

So mags denn sein. Und einen Tritt von mir noch obendrein, dem Was nicht in Keuschheit sich will lieben. Was nicht sagen kann: Seis fahl, so nährt es doch. Was nicht der Schwankung Und dem puren Zweifel einen tiefen Sinn verleiht. Solls denn im Unbehagen (und im Jammer) dahinvergehn, uneingereiht. (1970)

Erkenntnis

Erkenntnis Ein Wesen gehüllt In weissen Damast Der Raum Vollgeschrien bis zur Decke Rot gegen Rosa Rosa gegen Rot Einne Form Nie gekannt So lebt sie ins Licht Sonnenuntergang oder Morgenröte Gleich – ein Neues Blaue Blumen Ein Grau Es zittert das All Und brechen Schwingen Nie, nie kommt Erfüllung Und Grabgesang Umweht die blauen… weiterlesen