2012

Zu den vom 29. Mai bis 12. August 2012 in der Neuen Sächsischen Galerie im Haus TIETZ gezeigten Arbeiten in der Ausstellung “NEUES 2 – Schenkungen und Neuerwerbungen für die Neue Sächsische Galerie seit 2008” gehört die Kaltnadelradierung “Vision” von Gerhard Klampäckel.

“Tanzender Baum” zum neuen Jahr

Ein friedliches und glückliches 2012 wünschen wir mit unserer neuen CityCard – es ist die elfte CC mit einer Arbeit von Gerhard Klampäckel. Diesmal haben wir “Tanzender Baum” ausgewählt, eine 1997 entstandene, ca. 200 x 250 m große Mischtechnik/Collage auf Leinwand. Das hoffnungsvoll-optimistische Motto für das neue Jahr haben wir bei dem unvergessenen Steve Jobs… weiterlesen

2011

Im Schauraum der Chemnitzer Galerie Weise werden regelmäßig Arbeiten auch aus dem Nachlass von Gerhard Klampäckel gezeigt – derzeit ein Blatt aus einer Reihe von Mitte der 1970er Jahre entstandenen Monotypien (abstrakt, ohne Titel). Die Arbeit “Elbsandsteingebirge” gehört zu einer in den 1950er Jahren entstandenen Vielzahl von Landschaftsaquarellen von Gerhard Klampäckel und wird im Kunstkalender… weiterlesen

2010

Herausgegeben von der Neuen Sächsischen Galerie, Museum für zeitgenössische Kunst, erscheint ein Kunstkalender zum zwanzigjährigen Bestehen des NSG-Trägervereins Neue Chemnitzer Kunsthütte und zugleich zur Erinnerung an das 150jährige Gründungsjubiläum des ältesten Chemnitzer Kunstvereins, der Chemnitzer Kunsthütte. Der Kalender präsentiert Werke der zeitgenössischen Kunst, die durch das Engagement des Vereins und seiner Mitglieder in den letzten… weiterlesen

2009

Im Erzgebirgsklinikum Annaberg-Buchholz werden in einem Patienten-Wartebereich im Erdgeschoß des Hauses eine Reihe von Bleistiftzeichnungen aus dem Nachlass von Gerhard Klampäckel gehängt und sind ab sofort ständiger künstlerischer Schmuck in den neugestalteten Räumen der chirurgischen Sprechstunde von Chefarzt Dr. Ulrich Wandt, dessen privater Initiative diese kleine ständige Ausstellung zu danken ist. Unterstützt und ausgeführt wird… weiterlesen

2008

Arbeiten von Gerhard Klampäckel werden bei Weise, Galerie und Kunsthandel Chemnitz in der Ausstellung “Kunst aus (Ost)Deutschland” (3.2.-3.4.) gezeigt – in Erinnerung an den zehnten Todestag des Künstlers am 7. März. In Kooperation mit dem Westmoreland Museum of American Art, Greensburg (Pennsylvania) zeigt das Sächsische Industriemuseum Chemnitz vom 6. September bis 9. November 2008 die… weiterlesen

2007

Malerei, Grafik, Keramik und Skulpturen von Gerhard Klampäckel befinden sich auch in der Sammlung der Neuen Sächsischen Galerie im Haus DAStietz in Chemnitz – eine Malerei von GK aus den frühen 1970er Jahren wird seit Frühjahr 2007 in der ständigen Ausstellung gezeigt.

2006

Im Sächsischen Industriemuseum Chemnitz wird vom 17. Juni bis 3. September die Sonderausstellung “WEISSGLUT – Vom Handwerk zur Hightech-Gießerei” gezeigt. Zu den vielfältigen Exponaten gehören auch Arbeiten zum Thema von verschiedenen Künstlern: So werden zum Beispiel von Gerhard Klampäckel vier kunsthistorisch und stilistisch interessante Blätter gezeigt; entstanden etwa Anfang der 50er Jahre des vergangenen Jahrhunderts,… weiterlesen

2001-2002

2001Ausstellungsbeteiligung an der Ausstellung “DECADE” – Auswahl des Kunstbestandes des Regierungspräsidiums Chemnitz, erworben 1991-2001 2001/2002Ausstellungsbeteiligung an der Ausstellung “Das Eigene” in der Neuen Sächsischen Galerie, Chemnitz

1991-1999

1991Personalausstellung mit Malerei, Grafik und Plastik in den Räumen der Commerzbank-Filiale Chemnitz (damals die erste Ausstellung dieser Art nach der Wende in Chemnitz) 1994Beteiligung an der Ausstellung “Kunst aus Sachsen” im Dresdner Schloß 1996Personalausstellung in der Industrie- und Handelskammer Südwestsachsen, Chemnitz, Plauen, Zwickau  in der Reihe „Kunst in der Kammer“ in Chemnitz 1998Beteiligung an der… weiterlesen